DIN-Akademie im Beuth Verlag GmbH

BIM für Bauherren – wie Sie mit BIM Ihre Unternehmensprozesse zukunftsorientiert gestalten

Inhalte

In Zeiten der Digitalisierung steht auch die Bauwirtschaft vor großen Herausforderungen, denen sich jeder Bauherr besser heute als morgen stellen sollte. Als „Globalisierungs-Tool“ spielt BIM in dieser Branche eine zentrale Rolle. Wer als Bauherr BIM im eigenen Unternehmen richtig implementiert und erfolgreich umsetzt, profitiert von einem transparenteren, effizienteren und kostengünstigeren Bauprozess. Das erfordert allerdings spezielle Kompetenzen. Als Bauherr muss ich wissen, wie BIM funktioniert und wie ich BIM in die eigene Unternehmensstrategie integriere.

Besonderes Augenmerk ist dabei vor allem auf die Erstellung der Auftraggeber-Informationsanforderungen (AIA) zu legen. Es ist Aufgabe des Auftraggebers, den passenden Projektrahmen zu setzen und diesen ergebnisorientiert auszuformulieren. Dabei darf die Angst vor Projektrisiken die Arbeitsfähigkeit der Auftragnehmer nicht hemmen. Um hier die richtige Balance zu finden, bedarf es strategischen und juristischen Know-hows. In dem Seminar wird Ihnen gezeigt, wie Sie als Bauherr und Auftraggeber mit BIM die Zukunft ihres Unternehmens oder Betriebes erfolgreich organisieren.


Veranstaltungsziel – deshalb sollten Sie teilnehmen:

In dem Seminar wird Ihnen gezeigt, was Sie über Building Information Modeling wissen müssen, um die Verträge optimal zu gestalten und Bauprojekte erfolgreich zu steuern.

  • Sie erhalten einen Überblick über die BIM-spezifischen Prozess- und Modellanforderungen.
  • Sie lernen, wie Sie BIM-Informationen gewinnen, richtig bewerten und optimal verwerten.
  • Ihnen werden die Kompetenzen vermittelt, um Auftraggeber-Informationsanforderungen (AIA) zu erstellen.
  • Anhand des klar umrissenen Aufgabenprofils des Bauherren lernen Sie BIM-Tools, darunter BIM Collaboration und BIM-Autorensysteme, gezielt einzusetzen.


Veranstaltungsprogramm:

BIM verstehen
  • Begriffsklärung 'Auftraggeber', 'Stakeholder' und 'Bauherr'
  • Verständnis 'BIM' und 'Digitalisierung'
  • Abgrenzung der BIM-Prozesse in Neubau und Bestand
  • Modellanforderungen (Datenmodell, Objektmodell)
  • Prozessanforderungen (organisatorisch, wirtschaftlich, rechtlich, fachlich)

BIM gestalten I
  • Wirkung der BIM Varianten (little, big, open, closed)
  • Lebenszyklus und Projektphasen (Planung, Durchführung, Betrieb)
  • Zusammenarbeit ab „Phase 0“ und Bezug zur HOAI
  • Common Data Environment (CDE) und Projekträume
  • ‘Key Performance Indicators’ (KPI) der Auftraggeberseite
  • Rollenverteilung im Planungs- und Bauprozessen

BIM gestalten II
  • Regelwerke, Normen, Verordnungen (DIN, ISO, HOAI, DSGVO u.a.)
  • Auftraggeber Informationsanforderungen (AIA)
  • Prozesslandkarte und Abwicklungsplan (BAP)
  • Qualitätssicherungsprozesse (Soll – Ist)
  • Einfluss der Auftraggeber- und Betreibersysteme (CAFM, ERP)
  • Auswahl und Vergabe von 'BIM-Leistungen'
  • Strategien zum Projektabschluss (Dokumentation, HOAI LPH9, As built)

BIM erweitern …
  • Budgetplanung, Programing und Meilensteinplanung
  • Projektentwicklung und Stadtplanung
  • Öffentliche Verwaltung und E-Goverment
  • Liegenschaftsbetrieb und Instandhaltung
  • Portfoliomanagement und Liegenschaftsverwaltung
  • Vertrieb und Verwertung

Referent:
Matthias Bendel, BAUFENSTER.DE - Projekt. Informations. Modelle Bendel & Pache Architekten

Zielgruppe

  • Bauherren
  • Bauunternehmer
  • Projektsteuerer
  • Geschäftsleitung
  • Bau- und Immobilienprojektmanager
  • Architekten
  • Bauingenieure
  • Planer
  • Mitarbeiter von Baubehörden und der Wohnungswirtschaft

Bekannte Termine und Veranstaltungsorte

TerminVeranstaltungsort
- Auf Anfrage - 10115 Berlin
- Auf Anfrage - 80331 München


Anbieter DIN-Akademie im Beuth Verlag GmbH
Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Kontaktdaten 030/26012518
030/26011738
dinakademie@beuth.de
www.beuth.de